Projekt

Wenn Jung und Alt sich neu begegnen - Schülerlehrer unterrichten Seniorenschüler

EULE nennt sich das Gemeinschaftsprojekt des Ludwig-Erhard-Berufskollegs des Kreises Paderborn und des Caritasverbandes im Dekanat Büren e.V., welches im September 2007 gegründet wurde.

Der Name des Generationen verbindenen Projektes EULE steht für Erleben, Unterrichten, Lernen, Experimentieren. Für die einen heißt das, in entspannter Atmosphäre zu lernen, für die anderen Anerkennung zu bekommen, Selbstbewusstsein zu erwerben und Kompetenzen zu erlernen, die ihnen auch im Alltag und Beruf weiterhelfen und nützlich sein können: freies Reden, Teamarbeit, Verantwortung, Toleranz und Durchhaltevermögen.

Jugendliche werden hier zu Lehrern und unterrichten Senioren ab 55 Jahren in verschiedenen Kursen. Dabei gehören Computerkurse für Anfänger ebenso dazu wie Arabisch, Englisch und Umgang mit dem eigenen Smartphone für Anfänger/Fortgeschrittene.

Im Café EULE besteht für alle Beteiligten (Schüler, Senioren, Mitglieder des Betreuungsteams) die Möglichkeit, sich nach den einzelnen Kursen bei einer Tasse Kaffee/Tee, Plätzchen und gelegentlich auch selbstgebackenen Waffeln zu netten Gesprächen zu treffen. Auf diese Weise unterstützt auch das Café EULE die Bemühungen, die Begegnungen zwischen den Generationen zu vertiefen.

Ein Service-Team - bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Internationalen Klasse - verwandelt jeden Freitagnachmittag einen Klassenraum in ein Café und übernimmt dort die Bewirtung der Gäste.

Erstmalig wurde dieses Projekt vom Caritasverband Gütersloh e.V. ins Leben gerufen und wird seit September 1998 in Kooperation mit dem Gymnasium Nepomucenum in Rietberg durchgeführt. Nähere Informationen zu diesem Projekt finden Sie im Internet unter www.caritas-guetersloh.de oder www.nepomucenum-rietberg.de


LEBK Logo Caritas Logo